50 Jahre

50 Jahre Uwe Bernhöft Feuerlöschgeräte

„Ohne Feuer gibt es keinen Schaden“, erklärt Matthias Bernhöft, der mittlerweile das Geschäft seines Vaters Uwe Bernhöft übernommen hat. Um aber einen optimalen Brandschutz zu haben, bietet die Firma Bernhöft sachkundige Beratung und Verkauf der richtigen Feuerlöscher für jede Brandart an und das seit mittlerweile 50 Jahren.

Team Uwe BernhöftSeit Firmengründung im Jahr 1965, als Einmannbetrieb in der Etagenwohnung, ist das stetig wachsende Unternehmen in Bramfeld ansässig und zählt nun schon 20 Mitarbeiter zu seinem „starken Team“. Ihre Kunden können Schaum-, Fettbrand- und Pulverfeuerlöscher erwerben, auffüllen oder warten lassen. Auch alle zum Brandschutz gehörenden Gewerke wie Rauchwärmeabzüge, Wandhydranten, Steigleitungen und Brandschutztüren werden geprüft.

Darüber hinaus werden aber auch Seminare wie „Feuerlöschtraining“ auf einem Übungsgelände oder bei den Interessenten vor Ort gebucht. Theoretische und praktische Informationen sollen dabei ein Gefühl für die Gefahreneinschätzung und das Löschen vermitteln, um eventuelle Sorgen im Umgang mit Löschgeräten zu nehmen. Da sich die gesetzlichen Richtlinien oft ändern, nehmen die fleißigen Mitarbeiter stets an Fortbildungen teil, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

 

 

Uwe und Karin BernhöftDas Angebot reicht aber noch weiter, von der Objektbegehung, Beratung, Gefährdungsbeurteilung, Evakuierungsübung bis zur Erstellung von Flucht- und Rettungswegplänen. „Im Ernstfall ist Übung und ein schnelles Handeln lebenswichtig“, so der Fachmann.

Neben den offiziellen Angeboten, macht der Senior aber auch Ausnahmen im Hinblick auf den Verleih seiner antiken Lösch- Exemplare. Das älteste der knapp 50 Geräte ist schon etwa 100 Jahre alt. Vor allem Filmproduzenten nutzen diese Antiquitäten gern für ihre Dreharbeiten.

 

 

(Bramfelder Wochenblatt - 06. Mai 2015)